Niederländische Agrarexporte so hoch wie noch nie

Die Niederlande haben trotz Corona-Pandemie ihre Exporterlöse für landwirtschaftliche Produkte und Nahrungsmittel 2021 im sechsten Jahr in Folge auf einen neuen Rekord gesteigert. Wie aus einem aktuellen Wirtschaftsbericht der Universität Wageningen und des Zentralen Statistikamtes (CBS) hervorgeht, legten die betreffenden Ausfuhrerlöse in dieser Warengruppe im Vergleich zu 2020 um 9,4 % auf insgesamt rund 104,7 Mrd Euro zu, und zwar mengen- und preisbedingt.
Nach den Berechnungen der Forscher und Statistiker wurden im vergangenen Jahr außerdem sektorbezogene Technik und Maschinen für die Agrar- und Lebensmittelindustrie im Wert von insgesamt 10,6 Mrd Euro im Ausland vermarktet; das ist gegenüber 2020 ein Plus von 10,4 %. Davon entfielen unter anderem 2,7 Mrd Euro auf Landmaschinen, 2,2 Mrd Euro auf Wirtschaftsdünger sowie 1,9 Mrd Euro auf Maschinen für die Lebensmittelindustrie und 1,6 Mrd Euro auf Gewächshauszubehör.

Der Anteil von Reexporten, also von importierten Agrarprodukten und Lebensmitteln, die wieder ausgeführt wurden, wird auf 27,7 % beziffert; das waren 0,8 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Wichtigste Ausfuhrgüter der Niederländer sind traditionell Zierpflanzen, für die 2021 rund 12 Mrd Euro erlöst wurden, gefolgt von Fleisch mit 9,1 Mrd Euro. Außerdem wurden Milchprodukte und Eier im Wert von insgesamt etwa 8,7 Mrd Euro sowie Gemüse für 7,2 Mrd Euro und Obst für rund 7 Mrd Euro ins Ausland verkauft.

Der niederländische Landwirtschaftsminister Henk Staghouwer betonte mit Blick auf den bevorstehenden Übergang zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft und einem nachhaltigeren Gartenbau die weiterhin große Bedeutung des Agraraußenhandels. "Ich sehe eine Chance für die niederländische Agrarbranche, weiterhin im Rahmen des Möglichen für die Welt zu produzieren, aber vor allem und mit Nachdruck unser Wissen und unsere Erfahrung über Kulturpflanzen, Anbautechniken und Nachhaltigkeit mit der Welt zu teilen. Ich werde mich daher weiterhin für eine starke Position der Niederlande in der globalen Lebensmittelkette einsetzen", sagte der Ressortchef. AgE


© 2022 RWG Rheinland eG
Kontakt: info@rwg-r.de - Datenschutz
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK